Wie geht es weiter?

In der Frauenbundesliga treffen die Schachmiezen am 19./20. März in Bad Königshofen zuerst auf den Viezemeister der letzten Saison SK Schwäbisch Hall und dann am Sonntag auf den amtierenden deutschen Meister SC Bad Königshofen. Da werden die "Trauben naturgemäß hoch hängen" und ein Punktgewinn wäre wohl eine große Überraschung.
Gegen die vier "vermeintlichen Übermannschaften" hätten die Miezen aber dann schon gespielt und können in den Folgerunden hoffentlich besser punkten!
Weiter geht es dann am 09./10. April in Bad Kissingen, wo die Miezen in ihrem 300. Bundesligaspiel auf den Hamburger SV und danach auf TuRa Harksheide treffen. Der Austragungsort Bad Kissingen ist noch unklar, da KissChess in der ersten Doppelrunde ja bekanntlich nicht angetreten war und ggf. ein Rückzug droht.
Neu festgelegt wurde auch die zentrale Endrunde, die vom 25.05.-29.05.2022 nun in Lehrte stattfinden wird. Dort warten Reisepartner KissChess sowie die vier restlichen Mannschaften SC Weißblau Allianz Leipzig, SG 1871 Löberitz, SV Hermer 1932 sowie Gastgeber SK Lehrte auf die Miezen.

In der Regionalliga geht es ebenfalls etwas drunter und drüber. Die Miezen-Reserve startete mit einem kampflosen 4:0-Erfolg gegen SG Leipzig II und setzt planmäßig am 20.03.22 gegen USV Halle die Saison fort. Am 10.04.22 muss sie dann zur zweiten Mannschaft von Motor Leipzig Lindenau reisen. Die coronabendingt ausgefallen Spiele gegen Meuselwitzer SV bzw. die Schachzwerg("Innen")e Magdeburg werden am 30.04.22 in  Rodewisch bzw. am 22.5.22 in Magdeburg nachgeholt.

Allen Miezenmannschaften in der restlichen Saison viel Erfolg!

 

Kommentare sind deaktiviert